Aldi Rasen-Dünger im Test: Ein Selbstversuch

Im März, spätestens aber im April, stehen viele Gartenbesitzer vor der Frage, welchen Rasen-Dünger sie verwenden sollen. Die Auswahl ist ebenso groß wie die Unterschiede beim Preis. In einem Selbstversuch haben wir den Aldi Rasen-Dünger mit einem Markenprodukt verglichen und kamen zu einem interessanten Ergebnis. Hier der Aldi Rasen-Dünger im Test.

Wie viele andere Hobbygärtner stehe auch ich jedes Jahr vor der Entscheidung, welchen Dünger ich diesmal für meinen Rasen verwenden soll. Nachdem ich in der Nachbarschaft viel Gutes über den Rasen-Dünger von Aldi erfahren habe, wollte ich ihn dieses Jahr selbst testen. Zumal der Preis sehr attraktiv ist. Meiner Meinung nach sogar zu attraktiv, weshalb ich einen Selbstversuch gestartet habe. Ich habe den Rasen-Dünger von Aldi gegen einen hochpreisigen Dünger eines Markenherstellers antreten lassen. Das Ergebnis überrascht und belehrt mich eines besseren. Hier meine persönliche Meinung zum Rasen-Dünger von Aldi - das Ergebnis kann sich je nach Beschaffenheit und Art des Grundstücks und des Rasens, sowie der Art und Regelmäßigkeit der Bewässerung unterscheiden. Informationen zum Herbst-Rasendünger von Aldi findest du hier.

UPDATE: Ab kommendem Donnerstag, den 25.02.2016, gibt es Aldi Nord wieder den Rasendünger im Angebot.

Aldi Rasendünger vs. Compo Dünger

In meinem Test habe ich die Rasendünger von Aldi Nord und der Marke Compo gegeneinander antreten lassen. Anfang 2015 schauen wir uns dann den Lidl Rasendünger im Test näher an. Einen Blick auf die Inhaltsstoffe spare ich mir an dieser Stelle, bei Interesse kann jeder selbst bei Google nachschauen. Viel wichtiger sind letztlich das Ergebnis und natürlich der Preis. Während der Aldi Rasen-Dünger je 3 Kilo nur 3,99 Euro kostet (bei Aldi Nord von der Marke "Park", bei Aldi Süd von der Marke "Gardenline"), was einem Kilopreis von 1,33 Euro entspricht, kostet der 20-Kilo-Sack von Compo 38,99 Euro ( Preis bei Amazon), was einem Preis je Kilo von 1,94 Euro entspricht. Beide Dünger wurden am gleichen Tag (knapp vier Wochen vor Veröffentlichung dieses Artikels) mit einem Streuwagen von Gardena aufgetragen, wobei die Herstellerangaben von Aldi und Compo berücksichtigt wurden. 

Aldi Rasendünger im Test: Das Ergebnis

Nach anfänglicher Skepsis, gerade auch wegen des großen Preisunterschieds zum Markenprodukt, bin ich vom Rasendünger von Aldi Nord sehr begeistert. Die Farbe des Rasens veränderte sich innerhalb von vier Wochen von blassem Gelbbraun in ein sattes Grün. Der Rasenwuchs ist gleichmäßig und deutlich schneller als beim Konkurrenzprodukt. Einziger Nachteil des Rasen-Düngers von Aldi: Er ist nicht immer verfügbar. Deshalb bietet es sich an, gleich mehrere Pakete zu kaufen, damit das ganze Jahr hindurch regelmäßig gedüngt werden kann. Weitere Tipps, wie man einem Rasen anlegen und gestalten kann und welche Kosten und Preise für Rollrasen entstehen, verraten wir in unseren Ratgebern auf Branchen-Bewertungen.